· 

Schlucken und Zungenruhelage effizient therapieren

Auf der Suche nach einer effizienten Therapiemethode im Bereich der Myofunktionellen Störungen haben wir das SZET - Konzept (Schlucken und Zungenruhelage Effizient Therapieren) von Steffi Kuhrt für uns entdeckt.

 

Warum arbeiten wir mit diesem Therapiekonzept?

 

  • Es setzt direkt dort an, wo es wirken soll - nämlich beim Schlucken und der Zungenruhelage - ohne unnötige mundmotorische Übungen!
  • Um beides sicher zu habitualisieren, zielt es außerdem darauf ab, Habits zu identifizieren und nachhaltig abzubauen.
  • Denn die Habitualisierung der physiologischen Zungenruhelage und des adulten Schluckmusters sind wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche kieferorthopädische Therapie.
  • Durch den Verzicht auf meist unnötige Vorübungen und die Konzentration auf die zu erlernenden Bewegungsmuster kann die Therapiezeit deutlich verkürzt werden.

 

Für welche Patienten ist diese Therapie sinnvoll?

 

  • Die Therapiemethode setzt die aktive Mitarbeit der Patientinnen und Patienten voraus. Aus diesem Grund ist sie für Kinder ab 9 Jahren, Jugendliche und Erwachsene bestens geeignet. Jüngere Kinder behandeln wir gerne konventionell oder nach Eignung.

 

Für berufstätige Patienten halten wir gerne einen Termin am späten Nachmittag bereit. Möchten Sie mehr über unsere Arbeit erfahren? Rufen Sie uns gerne an.


Design und Umsetzung: Oridoc und EMOTIONstudios